Warum ist nicht nur Facebook wichtig, sondern auch Instagram und ähnliche Plattformen?

Facebook ist für Social Media Marketing wichtig. Twitter, Instagram und Co. bieten aber mindestens genauso viel Potenzial. Dennoch fokussieren viele Unternehmen ihr Social Media Marketing einzig auf Facebook.

Social Media Marketing sollte sich jedoch nicht nur auf Facebook konzentrieren. Nicht jede Plattform eignet sich für jeden Content und somit ist Facebook auch nicht für alle Inhalte passend. Während sich Twitter vor allem für kurze Neuigkeiten eignet, bietet sich Instagram für visuellen Content an. Je nach Plattform bewegen sich unterschiedliche Personentypen im sozialen Medium. Wenn Sie mit Ihrem Social Media Marketing die Generation Y ansprechen möchten, sollten Sie andere Plattformen wählen, als solche, die sich auf B2B-Kontakte fokussieren.

Auch für die Ansprache einer einzigen Zielgruppe ist die Nutzung mehrerer Plattformen sinnvoll. Durch die parallele Verwendung verschiedener Plattformen können Sie Ihre Zielgruppe an verschiedenen Punkten der Customer Journey erreichen. Während Instagram häufig für den Aufbau von Awareness dient, kann ein Blog beispielsweise tiefgehende Informationen geben. Social Media Marketing ist außerdem wichtiger Bestandteil einer integrierten Kommunikation. Auch wenn Sie selbst nicht aktiv sind, wird Ihre Zielgruppe dies sicher sein. Steuern Sie Inhalte über Ihr Unternehmen selbst aktiv online und stellen Sie eine konsistente Kommunikation über Facebook, Instagram und Co. sicher. Greifen Sie also nicht automatisch zu Facebook. Gehen Sie mit dem Social Media Marketing für Ihr Business strategisch und spezifisch vor. Wählen Sie die Plattformen, die für Ihre Ziele optimal sind.

 

Welches Portal ist aktuell das stärkste in Deutschland?

 

Studien bestätigen, dass Unternehmen sich in ihrem Social Media Marketing nicht nur auf Facebook konzentrieren sollten. Im Social Media Kompass 2016/2017 wird jüngst von einer Fragmentierung der Social-Media-Kanäle gesprochen. Seit 2014 wächst Facebook deutlich weniger stark. Stattdessen werden immer mehr unterschiedliche Plattformen genutzt. Es gibt nicht mehr die eine Plattform für alle. Vor allem Sharing-Dienste wie Snapchat, Instagram und Pinterest wachsen stark. Dennoch bleibt Facebook in Bezug auf die Nutzerzahlen die Top 1 in Deutschland. Die Plattform hat über 30 Millionen Nutzer und steht damit vor YouTube mit 28 Millionen Usern. Aber auch hier sollten Sie nach der Zielgruppe unterscheiden. Facebook wird immer mehr von der älteren Generation genutzt. Die unter 30-Jährigen sind verstärkt auf Instagram zu finden.

 

Wie muss der Content aufbereitet werden?

 

Content muss für Social Media Marketing anders aufbereitet werden. Die wichtigste Regel ist, dass der Content für Ihre Zielgruppe unterhaltend und interessant sein sollte. Eine Aneinanderreihung von Werbebotschaften führt nicht zur gewünschten Interaktion. Schaffen Sie mit Ihrem Social Media Marketing relevante und spannende Inhalte für Ihre Nutzer. Weiterhin sollten Texte verständlich verfasst und in mehrere Abschnitte unterteilt sein. Hier muss aber je nach Plattform unterschieden werden. Corporate Blogs eignen sich für längere Textpassagen – Tweets sollten kurz und knapp gehalten werden. Sinnvoll ist auch eine visuelle Untermalung Ihrer Aussagen – beliebt sind derzeit ansprechende Infographiken oder Listen zu allerlei Themen. Bei Instagram ist die Verwendung von passenden Hashtags essentiell.

Achten Sie darauf, dass Leser sich gut auf Ihrer Seite zurechtfinden und vereinfachen Sie Ihnen die Navigation. Verlinkungen auf weitere Seiten helfen zusätzliche interessante Inhalte zu finden. Gleichzeitig positionieren Sie sich dadurch als Experten, die wissen, was relevant ist.

Ein letzter wichtiger Schritt ist die Optimierung der Texte für Google. Gute Inhalte bringen keinen Nutzen, wenn sie nicht gefunden werden können. Eine professionelle Suchmaschinenoptimierung ist als Teil des Social Media Marketings unerlässlich.

 

Gerne beraten und erstellen wir auch Ihnen den perfekt Social Media Content.
Kontaktieren Sie uns